Konfirmation

Wenn Ihr Kind die 7. Klasse besucht, beginnt im Mai der Konfirmandenunterricht. Die Konfirmation folgt im Jahr darauf, an einem Sonntag nach Ostern.

Unterrichtszeit- und Ort

Der Unterricht findet wöchentlich zweistündig statt, außer in den Schulferien.

In Wevelinghoven dienstags von
17.30 – 19.30 Uhr; Ort im Wechsel mit Neukirchen

In Kapellen donnerstags von
17.30 -19.30 Uhr

In Neukirchen dienstags von
17.30 – 19.30 Uhr; Ort im Wechsel mit Wevelinghoven

Dazu kommen Freizeiten und Themennachmittage samstags.

Anmeldung

Die Kirchengemeinde lädt im Februar alle getauften Kinder eines Jahrgangs zur Anmeldung ein. Wenn Ihr Kind am Unterricht teilnehmen soll, aber nicht getauft ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Pfarrer/Ihre Pfarrerin. Die Taufe wird dann im Laufe des Unterrichts an einem Sonntag gefeiert.

Konfirmation an der Schwelle zum Erwachsenenleben

Typisch für das protestantische Selbstverständnis: Die Konfirmation bekräftigt die Annahme durch Gott, die schon im Sakrament der Taufe zugesprochen wurde. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden bekennen mit der Gemeinde ihren Glauben, den sie im Unterricht kennengelernt haben. Die Jugendlichen erhalten seelsorgliches Geleit, Fürbitte und Segen. Ihr persönlicher Konfirmationsspruch unterstreicht dies.

Der Konfirmandenunterricht bereitet die Jugendlichen auf die Konfirmation vor. Sie werden mit den zentralen Aussagen des christlichen Glaubens und mit dem Leben der Gemeinde vertraut gemacht. Konfirmandinnen und Konfirmanden lernen durch gemeinsames Arbeiten in der Gruppe und auf Freizeiten, Kirche in ihrer ganzen Vielfalt zu erfahren und zu verstehen.

Konfirmierte können am Abendmahl teilnehmen, Taufpatin oder -pate werden und an der Wahl des Presbyteriums mitwirken.